Banner2017


 

Aktualisiert am 05.12..2017

 

Ehrennadeln für Friseurobermeister

Wieser Ehrung

Für ihre Verdienste um das Friseurhandwerk zeichnete der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks (LIV) jüngst drei Obermeister auf der Mitgliederversammlung in Kelheim aus. “Ich bin stolz und danke für den Einsatz für das Friseurhandwerk”, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser.

Die Goldene Ehrennadel des Landesinnungsverbandes bekam Friseurmeister Josef Wieser aus Mammendorf. Wieser ist seit 1996 Obermeister der Friseurinnung Fürstenfeldbruck. Im Landesinnungsverband war er seit 2002 tätig. Zunächst gehörte er dem Wirtschaftsausschuss als stellvertretender Vorsitzender an. 2005 übernahm er den Ausschussvorsitz und wurde in dieser Funktion in den Landesvorstand kooptiert. In den vergangenen drei Jahren war er außerdem als Bezirksvertreter für Oberbayern gewähltes Vorstandsmitglied. Wieser trat bei den jüngsten Wahlen in Kelheim nicht mehr an. Mit der Auszeichnung würdigt der LIV vor allem Wiesers Verdienste bei der Bekämpfung der Schwarzarbeit durch die Zusammenarbeit mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit, seine vorausschauende Tarifpolitik und das Entwickeln zahlreicher Hilfsmittel und Seminare für die Mitgliedsbetriebe zur erfolgreichen Unternehmensführung. In seiner Laudatio hob Landesinnungsmeister Christian Kaiser außerdem die hervorragende Arbeit Wiesers in der Innung Fürstenfeldbruck hervor. Diese spiegelt sich nicht zuletzt in der über zwei Jahrzehnte stabilen Mitgliederzahl der Innung wider.

Ebenfalls mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurde Friseurmeisterin Evelyn de Marco-Maier aus Surheim. De Marco-Maier absolvierte 1983 die Meisterprüfung. Seit 1987 ist sie in der Friseurinnung Traunstein/Berchtesgadener Land aktiv. 1987 wurde sie in den erweiterten Vorstand der Innung gewählt und übernahm das Amt der Fachbeauftragten für Kosmetik. Ab 1994 war sie stellvertretende Obermeisterin, um schließlich 2009 an die Spitze der Innung aufzurücken. Auf Landesebene ist sie seit 2008 Mitglied im Berufsbildungsausschuss und im Auswahlausschuss für die überregionalen Prüfungsaufgaben. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung des LIV wurde sie als Bezirksvertreterin für Oberbayern in den Landesvorstand gewählt.

Die Silberne Ehrennadel des Landesinnungsverbandes erhielt Armin Gil aus Kelheim. Gil legte 1986 seine Meisterprüfung ab. In der Friseurinnung Kelheim arbeitet er seit 1992 aktiv mit. Bis 2012 war er Kassier seiner Innung. Im Mai 2012 wählten ihn die Mitglieder zu ihrem Obermeister. In seine Amtszeit fiel das 90-jährige Jubiläum der Innung, das im Sommer 2016 mit einer Schifffahrt auf Donau und Altmühl feierlich begangen wurde. Pünktlich zu seinem 5-Jährigen als Obermeister tagte der Landesinnungsverband mit seinen rund 100 Delegierten in Kelheim.

©©2012 Friseurinnung-FFB • Alle Rechte vorbehalten • Links ImpressumSitemapGoogleFacbook